„Zbigniew hatte es bereits ausgesprochen.
Verdammt.”

Literatur Filmmusik Sonstiges  
Sonstige Tätigkeiten  
               
 

Stephan Brüggenthies ist Mitglied in der Medienkommission der Landesanstalt für Medien (LfM) in Nordrhein-Westfalen, entsandt für den Bereich Kunst und Kultur durch Landesmusikrat NRW, Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler (Landesverband NRW) und Kulturrat NRW. In letzterem ist er stellvertretender Sprecher für die Sektion Medien & Film.

Brüggenthies war Vorstand und Vorsitzender des Filmbüros Nordrhein-Westfalens (2004 bis 2013), Mitglied des Vorstands des Kulturrats NRW (2006-2016) und Mitglied des Förderausschusses der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen (2015-2016).

Gelegentlich nimmt er Lehraufträge an Filmhochschulen an, in den Fachgebieten:

- Betreuung von Kurzfilmen der Studenten (von Drehbuch bis Dreharbeiten)
- Drehbuchentwicklung, Dramaturgie
- Regie, Schauspielführung, szenische Auflösung
- Filmsemiotik und -ästhetik
- Filmmusikdramaturgie

- Techniken des indirekten Erzählens in Filmen (Zuschauereinbindung im Film)

Gelegentlich moderiert Brüggenthies Veranstaltungen, so z. B.:

- SoundTrack Cologne, Werkstattgespräch mit dem Komponisten Max Richter
- Kölner Kino Nächte, Publikumsgespräche
- New Talents, Moderation Fachgespräche
- Fachsymposien im Filmbereich

Bis 2004 war Brüggenthies journalistisch tätig, zunächst für die Westfälischen Nachrichten in Münster, dann bei Radio Antenne Münster, später für den Kölner Stadt-Anzeiger (immer im Bereich Kultur: Musik / Film, gelegentlich auch Reisereportagen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The End.